Fremde Welten
Rakete startklar?!
Herzlich willkommen auf fremdewelten.info. Bist du startklar? Dann fehlen nur noch deine Passagierangaben. Denk dir einfach einen coolen Astronautennamen aus und los geht's.
Klicke an was eher zutrifft:
oder
oder
oder
oder
oder
oder
oder
oder
Herzlich Willkommen, die Welt braucht dich!
Du bist auf unserem Planetensystem gelandet, weil du wissen willst, was es bedeutet, ein echter Kerl zu werden. Nun, das fängt damit an, dass du dich daran freust, ein Junge zu sein. Ob dir das immer leicht fällt? Manche Jungs leben mit dem Gefühl, dass sie wohl besser ein Mädchen geworden wären. Weil ihre Eltern lieber ein Mädchen gehabt hätten, Mädchen lieber mögen und bevorzugen, weil ihre Lehrer den Mädels nie eine Strafarbeit aufbrummen, weil ... Tatsache ist aber, dass Du als Junge erschaffen wurdest, und dass das gut ist. Punkt. Schluss! Was Toby und Tim zu dieser Behauptung meinen, erzählen sie Dir im Buch gerne selber...
Planet 2: Du und die anderen: Beziehungen leben
Als Menschen sind wir von Anfang an auf Beziehung programmiert. Ohne die Beziehung zu anderen können wir nicht leben. Wenn ein Neugeborenes keine Zuwendung bekommt, wird es krank und kann im Extremfall sogar sterben. Aus diesem Grund werden Menschenkinder auch nicht in den Sand gelegt und von der Sonne ausgebrütet, wie dies bei den Schildkröten geschieht. ?
Beziehungen sind eine Sache für sich - vor allem, was Mädchen angeht. Da kriegt Tim doch tatsächlich eine Einladung, auf die er null Bock hat. Aber, lies selbst: "Post für dich, Tim", ruft Babsi und hämmert gegen meine Zimmertüre. "Immer mit der Ruhe!" brumme ich und rapple mich auf. "Seit wann stehst du denn auf rosa Blümchen?" witzelt mein Schwesterherz und grinst. "Du hast bestimmt übersehen, dass der Brief für dich ist", gebe ich zurück und reiße ihr das Ding aus der Hand. "Igitt, rosa mit Glitzer, wer wohl solch behämmertes Briefpapier benutzt?" fragt Toby und verzieht angewidert sein Gesicht. "Nun mach schon, Tim, spann uns nicht so auf die Folter!" drängt Babsi. "Ich will endlich wissen, wer dir während der Sommerferien solch kitschige Briefe schreibt." Tja, das wüsstest Du bestimmt auch gerne...
Planet 3: Spuck's aus, Junge, du hast was zu sagen!
Im Gegensatz zu vielen Mädels tun manche Jungs sich schwer, ihre Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen. Was ziemlich schade ist, Junge, denn du hast was zu sagen. Deine Meinung ist gefragt und wird gebraucht. Und übrigens: Reden kann man genauso wie alles andere trainieren.
Zu deiner Meinung stehen: Eine eigene Meinung zu haben und dazu zu stehen, ist nicht immer leicht, aber es lohnt sich. Echte Freunde werden das zu schätzen wissen, und du wirst durch deinen Mut Situationen, Menschen und damit letztlich die Welt verändern und sie ein kleines bisschen besser machen. Spuck's aus, Junge, du hast echt was zu sagen!
Planet 4: Junge, Junge, da geht was ab!
Pubertät - so nennt man die Zeit, in der du jetzt langsam vom Jungen zum Mann wirst. Los geht' s meistens damit, dass du größer wirst. Oft wachsen zuerst die Arme und Beine, dann der Rest deines Körpers. (Was sich auch mal ziemlich schräg anfühlen kann, wenn du plötzlich eine Nase wie Pinocchio kriegst oder deine Arme überdimensional lang werden... Aber keine Sorge, das gibt sich wieder!-?)...
Was Toby zu diesem Planeten meint?
"Uff, da können wir uns ja auf Einiges gefasst machen." stöhnt Toby und schneidet seinem Gegenüber im Garderobenspiegel eine hässliche Grimasse. "Pickel, wohin das Auge sieht, eine Stimme, die quietscht, und Mädchen, die sich über dich lustig machen. "Mensch, Toby, du bist echt ein Miesepeter", bemerkt Papa, der soeben von der Arbeit nach Hause gekommen ist und es sich im Wohnzimmer bequem macht. "Ganz so schlimm wird's nicht werden und wenn doch, bewirbst du dich einfach für den Schüleraustausch mit der Antarktis; dort trägt man Sturmkappen, die nur die Augen freilassen, und der Singunterricht wird von quietschenden Walen inspiriert, sodass dein Stimmchen gar nicht auffällt...
Na ja, ganz so schlimm wird die Sache tatsächlich nicht...
Planet 5:Achtung Baustelle - Was bei den Mädchen in der Pubertät abgeht
Nicht nur bei den Jungs, auch bei den Mädchen geht beim Erwachsen-Werden ganz schön was ab. Hormone mit außerirdischen Namen wie Östrogen oder Progesteron setzen im Körper die geheimnisvolle Verwandlung in Gang, bei der aus einem schlaksigen Mädel eine wunderschöne junge Frau wird. Vielleicht gibt es in deiner Klasse bereits Mädels, die nicht zum Schwimmunterricht kommen, weil sie "ihre Tage" haben. (Klingt so ziemlich nach Geheimcode... Was Mann darunter verstehen soll?)
Planet 6: Sexualität und wie sie eigentlich gedacht ist
Vielleicht geht es dir wie Toby: "Ich frag mich momentan eher, warum die Jungs in unserer Klasse ein solches Tamtam um Liebe und Sex machen, wenn die Sache doch erstens noch gar nichts für uns ist - und zweitens so kompliziert. Was soll denn das Ganze überhaupt?"
Sexualität ist dafür gedacht, Beziehung aufzubauen und Liebe und Zärtlichkeit körperlich auszudrücken. Und: Sex macht schwanger. Das und was das Ganze mit "Wow-Effekt" und Raketen, mit der Ehe und gebrochenen Herzen zu tun hat, kannst du im Buch nachlesen.
Planet 7: Ziele anpeilen und Ausdauer trainieren
Viele Jungs haben zwar geniale Ziele, aber sie tun wenig dafür, diese auch zu erreichen. Die Entscheidungen, die du heute triffst, haben aber logischerweise Auswirkungen darauf, wie dein Leben in ein paar Jahren aussehen wird. Welche Dinge interessieren dich und entsprechen auch dem, was in dir steckt?
Zu viele Jungs spielen nur noch in der virtuellen Welt die großen Helden und verpassen dabei das wirkliche Leben, in dem es doch so viel zu entdecken und zu tun gibt. Sei kein Stubenhocker, wag dich ins echte Leben rein. Du bist gefragt - diese Welt braucht dich, Junge! Da kommen Toby und Tim schon ins Nachdenken. Und dann ist da noch die Sache mit dem Jungentreff..
Planet 8: Ein "echter Kerl" werden
"Wie männlich ein Typ ist, hängt übrigens nicht von seiner Penisgröße ab. Wenn man so manchen reden hört, könnte man das glatt meinen. Doch das ist Quatsch!"
Was einen echten Kerl ausmacht und was nicht, das interessiert Toby und Tim schon. Und anschließend wartet ja auch schon die nächste Mutprobe auf "harte Männer"...
Planet 9: Wanted: Helden!
Wer träumt nicht davon, große Abenteuer zu bestehen?!
Früher fandest du vielleicht Wickie ganz klasse - der hat seinem Stamm mit Köpfchen ja ziemlich oft aus der Patsche helfen können. Jetzt begeistern dich möglicherweise ganz andere Typen, die du aus Geschichten, Zeitschriften oder Filmen kennst. Wer aber sind deine Vorbilder im echten Leben? Bei wem denkst du: "Wow, so mutig, klug, sportlich, draufgängerisch, sympathisch, ausdauernd, clever...möchte ich sein, wenn ich erwachsen bin!"? Ein echter Held aus unserer Zeit ist - finden wir zumindest - Nick Vujicic, ein junger Mann, der ohne Arme und Beine zur Welt kam. Er begeistert mit seinem "Leben ohne Limits" Tausende (nicht nur wenn er durch die Wellen surft) und sagt uns dadurch: Du musst nicht perfekt sein, sondern darfst dich annehmen, wie du bist, und es lernen, deine Stärken einzusetzen. Für dich und für andere.
Planet 10: Best Friends oder: "Mit Gott auf Du"
Egal ob du viele Freunde hast, egal wie deine Beziehung zu deinen Eltern und Geschwistern gerade aussieht: Klar ist, dass du mit Gott einen himmlischen Daddy hast, der sich für alles interessiert, was dich beschäftigt, und mit Jesus einen "großen Bruder", der alles versteht, was du erlebst und in jeder Situation zu dir stehen und dich begleiten will.
Ob du das annimmst oder nicht, ist deine Sache. Auf Freundschaftsangebote kann man eingehen oder sie ablehnen.
Wir können es dir nur empfehlen, volle Pulle mit diesem Gott unterwegs zu sein, der gute Pläne für dein Leben hat. Männer sind nicht dafür gemacht, als einsame Helden durchs Leben zu ziehen. Männer sind auf eine Beziehung mit diesem Gott angelegt, der nicht nur Schöpfer, sondern auch Vater ist. Von Ihm wirst du Schritt für Schritt lernen, was es bedeutet, ein echter Kerl zu werden.
A-Z
Von A bis Z alles beschrieben.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Co-Piloten anfunken?
Nichts leichter als das.
Schreib deine Kommentare oder Fragen zu "Rakete starklar" oder zum Erwachsenwerden überhaupt einfach ins freie Kommentarfeld und klicke auf "Senden".
Du hörst von uns!
(Die Geheimhaltung der von dir übermittelten Nachricht ist uns übrigens Ehrensache!)

Noch Fragen?

Back to Earth:
"Gar nicht so übel, die Sache mit dem Erwachsen-Werden!" finden Tim und Toby am Ende ihres Planetentrips und freuen sich schon ziemlich auf das Abenteuer, richtig "echte Kerle" zu werden.
Ob's dir nach der Reise durch unser Planetensystem auch so geht? Wie gesagt: mehr von Toby, Tim und fremden Welten gibt's unter dem Titel "Rakete startklar", das du in ziemlich jeder Buchhandlung bekommen kannst.
Wir als Co-Piloten wünschen dir auf jeden Fall nur das Beste auf deinem Flug ins Erwachsenwerden. Bleib behütet! P.G & R.L
Deine Co-Piloten:
Regula Lehmann
  • verheiratet mit Urs
  • Gelernte Familienhelferin
  • Mutter von 2 Mädchen und zwei Jungs
  • Kursleiterin und Elterncoach
  • Bücherwurm und Geschichtenfan: Es hat ziemlich viel Spass gemacht, die Erlebnisse von Toby und Tim zu einer witzigen Story zusammenzubasteln ...!
Dr. Pascal Gläser
  • Glücklich verheiratet
  • Vater von zwei Jungs und einem Mädchen
  • Philosoph, Theologe und Sexualpädagoge
  • Langjährige Erfahrung in Kursen für jüngere und ältere Jungs
  • Aus- und Fortbildung von Kursleitern in wertorientierter Sexualpädagogik
Book
Lust auf einen Trip zu fremden Welten? Mit Toby und Tim zusammen entdeckst Du, dass erwachsen-Werden gar nicht so übel ist, wenn man kapiert hat, wie die Sache läuft.
Unser interaktives Planetenvergnügen liefert Dir kurze Auszüge aus unserem Jungenbuch, ziemlich viel Spass und jede Menge Infos, die Dir helfen, die Pubertät locker anzugehen, gute Entscheidungen zu treffen und ein prima Kerl zu werden.
Rakete startklar? Der Countdown läuft!
fontis Verlag - September 2014 - ISBN: 978-3-03848-015-0